Vorsorgeuntersuchungen

Wer auf Dauer eine hohe Lebensqualität erhalten möchte, eine lange Lebenserwartung anstrebt oder im Beruf leistungsfähig bleiben muss, sollte vorbeugend regelmäßig seinen gesundheitlichen Zustand überprüfen lassen. „Warnsignale“ des Körpers können so frühzeitig erkannt werden.

Wir stellen für Sie ein passendes „Vorsorgepaket“ zusammen. Die Komponenten hängen unter anderem von Ihrem Alter, Geschlecht, familiären Belastungen und etwaigen Vorerkrankungen ab.

Eine typische Vorsorgeuntersuchung beinhaltet die folgenden Maßnahmen:

  • Ausführliche Anamnese mit Schwerpunkt Lebensstil, Erhebung des Impfstatus und bestimmter Parameter (z.B. Größe, Gewicht, Body-Maß-Index, Blutdruck, Pulsrate und Pulsqualität)

  • Ganzkörperuntersuchung inklusive Hautkrebsscreening, Erhebung des muskulo-skelettalen Status, rektale Untersuchung

  • Vorsorgeblutwerte: großes Blutbild, Blutsenkung, Blutzucker, Blutfette mit LDL/HDL-Differenzierung, Triglyceride, evtl. oraler Glukosebelastungstest, „Leberwerte“, „Nierenwerte“, „Blutmineralien“, Schilddrüsenfunktion, prostataspezifisches Antigen (bei Männern)

  • Speziallabor bei Bedarf: Schilddrüsenantikörper, Testosteron, Eisenspiegel, Vitamin-/Spurenelemente, Tumormarker, Impftiter, „Rheumalabor“, Blutgruppenbestimmung

  • Urinuntersuchung auf Infektionen, Blut, Eiweiß und Entzündungszellen

  • Technische Untersuchungen nach Bedarf: EKG, Belastungs-EKG, Lungenfunktion, Ultraschall Bauchorgane, Herz, Schilddrüse und von Gefäßen

  • Ermittlung des Herzinfarkt- und Schlaganfallrisikos (Arriba-Score) mit schriftlichen Empfehlungen und ggf. Schulungen für einen optimierten künftigen Lebensstil

  • Trainingsherzfrequenz: Berechnung der individuellen Trainingsherzfrequenz (aerobe/anaerobe Schwelle) für Ausdauersportarten

  • Ausführliches Abschlussgespräch mit Festlegung der empfohlenen weiteren Maßnahmen, schriftlicher Bericht

Für Versicherte der Gesetzlichen Krankenversicherung

Die Vorsorgeleistungen, die von der Gesetzlichen Krankenversicherung übernommen werden, sind in Verordnungen geregelt. Diese Leistungen sind aus medizinischer Sicht häufig nicht ausreichend. Zum Beispiel umfasst die Labordiagnostik bei der Gesundheitsuntersuchung nur Cholesterin, Blutzucker und einen Urin-Schnelltest. Sie können diese Leistungen aber jederzeit durch IGeL-Angebote ergänzen.

Die kostenlosen Vorsorgeuntersuchungen der Gesetzlichen Krankenversicherung umfassen unter anderem:

  • Gesundheitsuntersuchung
    Frauen und Männer ab dem 35. Lebensjahr, alle 2 Jahre: Allgemeine internistische Untersuchung und Beratung mit Blutentnahme (Cholesterin, Blutzucker, Urin-Streifentest)

  • Hautkrebsscreening
    Frauen und Männer ab dem 35. Lebensjahr, alle 2 Jahre: Untersuchung auf das Vorliegen bösartiger oder Vorstufen bösartiger Hautveränderungen

  • Krebsvorsorgeuntersuchung
    Männer ab dem 45. Lebensjahr, jährlich: Untersuchung des äußeren Genitals sowie Tastuntersuchung des Enddarms und der Prostata

  • Beratung zur Vorsorge-Darmspiegelung
    Frauen und Männer ab dem 55. Lebensjahr: Besprechung von Durchführung, Nutzen und Risiken einer Darmspiegelung und gegebenenfalls Überweisung an einen Gastroenterologen. Es besteht Anspruch auf zwei Darmspiegelungen im Abstand von 10 Jahren.

  • Gynäkologische Vorsorgeuntersuchungen
    Diese werden in der Regel beim Frauenarzt durchgeführt. Bitte konsultieren Sie Ihre/n Gynäkologen/in.